Eine Lehre beim Kanton Luzern berufsbildung.lu. ch

Logistiker*in EBA

Beschreibung des Berufs

Logistiker*innen EBA nehmen Güter entgegen, transportieren, lagern und verteilen diese. 

Logistiker*innen EBA werden beim Kanton Luzern ausschliesslich beim Kantonalen Lehrmitterlage / Drucksachen- und Materialzentrale in Littau ausgebildet. 

Logistiker*innen EBA nehmen Güter entgegen, kontrollieren sie und verbuchen die Wareneingänge im Computersystem. Mit Hilfe von Flurförderzeugen oder komplexen Fördersystemen sortieren oder lagern sie die Güter in geeigneter Weise ein.

Logistiker*innen EBA bereiten Waren für die Auslieferung oder den Versand vor, verpacken und beschriften sie. Danach erstellen sie die Lieferpapiere und beladen die Fahrzeuge fachgerecht und sicher. Sie liefern die Güter der internen Stelle oder dem Kunden mit den entsprechenden Begleitdokumenten zum richtigen Zeitpunkt, am richtigen Ort und in der bestellten Menge und Qualität. Weiter prüfen sie regelmässig die Lagerbestände, so dass keine Engpässe entstehen.

Logistiker*innen EBA nutzen Computer und Scanner als wichtige Hilfsmittel. Sie registrieren damit Güter, führen Bestandkontrollen durch, erstellen Statistiken und bestätigen Güterauslieferungen.

Logistiker*innen EBA garantieren eine hohe Qualität und Wirtschaftlichkeit ihrer Arbeitsabläufe. Dabei halten sie die Vorgaben zum Gesundheits- und Umweltschutz und zur Arbeitssicherheit ein. In ihrem Wirkungsbereich achten sie auf hohe Energie- und Ressourceneffizienz.

(Quelle: berufsberatung.ch © SDBB Bern)

Wo wird der Beruf ausgebildet


Zurück

Auf dieser Webseite werden zur Verbesserung der Funktionalität und des Leistungsverhaltens Cookies eingesetzt. Durch Klicken auf den OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu.
Weitere Informationen