Eine Lehre beim Kanton Luzern berufsbildung.lu. ch

Fachmann*frau Information und Dokumentation EFZ

Beschreibung des Berufs

Fachfrauen*männer Information und Dokumentation EFZ arbeiten in Bibliotheken, Dokumentationsstellen und Archiven. Sie befassen sich mit dem Auswählen, Erschliessen, Aufbewahren, Erhalten und Vermitteln von Medien und Informationen.

Fachpersonen Information und Dokumentation sind in Informations- und Dokumentationsabteilungen von Banken, Versicherungen und öffentlichen Verwaltungen, in privaten und öffentlichen Archiven, Gemeinde-, Stadt- und Kantonsbibliotheken, Instituts- und Universitätsbibliotheken sowie Medienunternehmen tätig. Sie übernehmen Aufgabenfelder in der Verarbeitung und der Vermittlung von Information und Daten.

An den unterschiedlichen Arbeitsorten befassen sich Fachpersonen I+D mit unterschiedlichen Informationen und Daten. In Archiven arbeiten sie vorwiegend mit Akten und Dossiers in elektronischer Form. In öffentlichen Bibliotheken spielen DVDs, Bücher sowie die digitale Medienausleihe die Hauptrolle. In wissenschaftlichen Bibliotheken arbeiten die Fachpersonen mit Lehr- und Forschungsbüchern sowie mit elektronischem Publishing, während sie in Dokumentationsstellen vor allem recherchieren und Themendossiers zusammenstellen.

Fachpersonen I+D beteiligen sich daran, Medienbestände aufzubauen. Sie bestellen Medien beim Buchhandel, im Internet oder direkt beim Autor oder bei der Autorin. Damit die Medien und Informationen später auffindbar sind, erschliessen sie diese. Sie erfassen den Titel und andere Angaben eines Dokuments nach einem Regelwerk in einer Datenbank. Das physische Dokument versehen sie mit einer Signatur. Auch das richtige Einordnen und das sachgerechte Lagern der Medien sind Aufgaben der Fachpersonen I+D.

Die gesammelten Daten erfüllen ihren Zweck erst, wenn sie genutzt werden. Fachpersonen I+D unterstützen die Nutzer und Nutzerinnen bei der Informationssuche, erklären ihnen Kataloge, Datenbanken und weitere Rechercheinstrumente und leihen Dokumente aus. In öffentlichen Bibliotheken oder Schulbibliotheken beteiligen sie sich beispielsweise an Klasseneinführungen oder organisieren vielfältige Veranstaltungen.

Eine wesentliche Tätigkeit von Fachpersonen I+D ist das Recherchieren: Sie suchen nach neuen Medien für den Einkauf, nach bereits erschlossenen Exemplaren beim Erschliessen oder nach Medien zu einem bestimmten Thema für einen Kunden oder eine Kundin. Fachpersonen I+D bewegen sich sicher in den unterschiedlichen Datenbanken, Verbundkatalogen, Netzwerken und im Internet.

(Quelle: berufsberatung.ch © SDBB Bern)

Wo wird der Beruf ausgebildet
Bewerbung Bewirb dich jetzt


Zurück

Auf dieser Webseite werden zur Verbesserung der Funktionalität und des Leistungsverhaltens Cookies eingesetzt. Durch Klicken auf den OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu.
Weitere Informationen